ELSFLETH Für die Liberalen und die Grünen in Elsfleth kann der Wahlkampf zur Kommunalwahl am 11. September losgehen. Auf ihren Versammlungen haben sie ihre Mannschaft für den Stadtrat gewählt. Für die Grünen könnte es das erste Mal sein, dass sie in den Elsflether Stadtrat einziehen.

Auf der Versammlung des FDP-Ortsverbandes in der Oberhammelwarder Strandgaststätte „Schöne Aussichten“ bestimmte der Kandidat fürs Bürgermeisteramt, Horst Kortlang, den Kurs. Sollte er gewinnen, werde er nicht nur die maritimen Belange ins Auge fassen, so Kortlang. Der Neuenbroker war einstimmig als Bürgermeisterkandidat gewählt worden.

Als Kandidaten für den Stadtrat wählten die Mitglieder den Elsflether Ortsverbandsvorsitzenden Peter Lindner, Frank Lösekann, Carsten Hambörger, Eilert Gloystein, Reinhard Rotter und Nils Hobe. Für die Kreistagsliste stellen sich Horst Kortlang, Frank Lösekann, Reinhard Rotter und Carsten Hambörger zur Wahl. Die Platzierungen der Kreistagsliste werden in Kürze feststehen.

Bei den Grünen steht Thomas Wenzel auf Platz eins der Liste. Es folgen Harm Ellinghusen und Bernd Bhattacharyya-Wiegmann. Auf der Kreistagswahlliste steht Thomas Wenzel auf Platz zwei. Der erste Platz wird von Berne oder Lemwerder besetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.