Elsfleth So ein alter Drahtesel hat’s nicht leicht! Während seine langohrig-vierbeinigen Vettern im fortgeschrittenen Alter das Gnadenbrot erhalten, wird ein Drahtesel irgendwo „vergessen“, wild in der Landschaft „entsorgt“ oder schlicht geklaut. Letztlich wird er „gefunden“ und landet im Deponieraum der Elsflether Stadtverwaltung. Auf 50 Fahrräder war in den vergangenen sechs Monaten das Kontingent der Herren-, Damen- und Kinderräder angewachsen. Und so war es Zeit, die Zweiräder im Garten des Heye-Stifts zur Versteigerung anzubieten.

Die Mitarbeiter der Stadt Elsfleth, Andreas Haane und Tom Schnare, erwiesen sich als gewiefte Auktionatoren, dennoch war es nicht leicht, die meist betagten Gefährte an den Mann zu bringen. Denn: eine Fahrradversteigerung ist in Elsfleth anscheinend Männersache, einige Frauen hielten sich etwas abseits und dachten gar nicht daran mit zu steigern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Fahrrad für einen Euro? Sogar das war einigen Zeitgenossen noch zu viel, am liebsten hätten sie alles zum Null-Tarif mitgenommen. So landeten viele Räder wieder im Abseits, um später ultimativ entsorgt zu werden.

Aber es waren auch „Sahnestücke“ im Angebot. Wie ein Herrenrennrad mit quietschgelbem Lenker. Die Behauptung eines jungen Elsflethers, genau dieses Rad sei ihm vor einem halben Jahr geklaut worden, rief bei den Umstehenden lauten Spott hervor: „Du hättest es ja abholen können.“ Auch Andreas Haane ließ sich vom Einwand des angeblich Bestohlenen nicht erweichen: Das Rad ging weg – für mehr als einen Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.