Elsfleth Das 75-jährige Vereinsjubiläum, hervorragende Bewertungen der vorgestellten Tiere und die erste Kaninchenschau unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Jürgen Ulbrich – für den Rassekaninchenzuchtverein I 121 Elsfleth/Berne waren das drei von vielen guten Gründen, die Jubiläumsschau am Sonnabend und Sonntag in den Hallen des Bauunternehmens Erdmann am Deichstücken mit zahlreichen kleinen und großen Gästen ausgiebig zu feiern.

Begonnen hatte das Jubiläumswochenende schon früh am Freitagmorgen mit der Bewertung von 137 Rassekaninchen aus 13 Rassen durch die Wertungsrichter Stefan Brunken und Helmut Hinrichs. Die Wertungsergebnisse ließen die Züchterherzen höher schlagen: 21 Tiere wurden mit dem Prädikat „Vorzüglich“ und 60 Tiere mit „Hervorragend“ bewertet. Besonders stolz war Züchter Henning den Dulk auf sein Kaninchenmädchen aus der Rasse Castor Rex. Mit der Traumnote von 88 Punkten (die Höchstnote ist 88,5) wurde der langohrige Teenager mit dem samtweichen dunkelbraunen Fell das am höchsten bewertete Tier der Schau.

In seiner Begrüßungsrede nahm Jürgen Ulbrich die Gelegenheit wahr, seinen Züchterkollegen sowie der Frauengruppe seine Anerkennung für deren Einsatz und Förderung der Züchtertätigkeit auszusprechen. Auch die Familie Erdmann, die dem Verein zur Ausrichtung der Schauen seit vielen Jahren ihre Hallen zur Verfügung stellt, schloss Ulbrich in seinen Dank ein. „Auch mit 75 Jahren im Rücken schauen wir nach vorne und hoffen, dass es mit der Zucht aufwärts- und weitergeht“, betonte der Vorsitzende, „unsere Rassekaninchenzucht hat ihren festen Platz in der Gesellschaft.“

Zu Elsfleths Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, die als Schirmherrin der Schau dem Verein ihre Glückwünsche aussprach, gesellten sich als Ehrengäste die Landtagsabgeordnete Karin Logemann (SPD), Bürgermeister Hartmut Schierenstedt aus Berne, der Vorsitzende des Rassekaninchen-Kreisverbandes Wesermarsch Alfred Hartmann und sein Stellvertreter Dieter Bittermann.

„Hier zu Gast zu sein, ist, wie früher in der Kindheit nach Hause zu kommen“, sagte Karin Logemann, „die Atmosphäre erinnert mich an meinen Opa, der zuhause Schecken hielt.“ Scheckenkaninchen haben ein weißes Fell mit schwarzen Punkten, schwarze Ohren, schwarze Schnute und schwarze Augenringe. Hartmut Schierenstedt verriet, dass Kaninchen auch in seiner Kindheit eine Rolle spielten. Alfred Hartmann wünschte sich „viele schicke Tiere aus Elsfleth“ für die kommende Kreisschau und Dieter Bittermann hatte in den Archiven gestöbert und einen Elsflether Vereinsmitgliedernachweis aus dem Jahr 1947 gefunden.

Brigitte Fuchs zeigte sich erfreut, dass es dem Verein im Frühjahr 2018 gelungen war, mit Jürgen Ulbrich einen engagierten Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Jürgen Hotes zu finden. Hotes ist heute Ehrenvorsitzender des Vereins. Für die „Flachgeschenke“ der Ehrengäste revanchierte sich der Verein mit Kaffeebechern, natürlich mit Langohren als Aufdruck. Auch zur Jubiläumsschau gab es eine reich bestückte Tombola und zur Kaffeetafel hatte die Frauengruppe eingeladen.

Die Preisträger der Jubiläumsschau: Vereinsmeister Klasse 3: Heinz Onken (Zwergwidder Thüringer), Klasse 4: Fred Büsing (Helle Großsilber), Klasse 6: Henning den Dulk, Bester Durchschnitt, Beste Zuchtgruppe, Beste Häsin: Henning den Dulk (Castor Rex), Bester Rammler: Günter Bierbaum (Rote Neusseeländer), Züchter Wettbewerb und LVE: Henning den Dulk (Castor Rex), LVE: Jürgen Ulbrich (Helle Großsilber), LVE: Stefan Bierbaum (Separator), KVE: Henning den Dulk (Castor Rex), KVE: Harald Hotes (Hasen), Preis Stadt Elsfleth: Fred Büsing (Helle Großsilber), Preis Gemeinde Berne: Henning den Dulk (Castor Rex).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.