Elsfleth Gerade noch geschafft! Nur einen Tag, bevor am Wochenende alle Schulen und Kitas wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen wurden, erhielten am Maritimen Kompetenzzentrum (Marikom) auf dem Campus an der Weinkaje 25 angehende Schiffsmechanikerinnen und Schiffsmechaniker ihre Zwischenzeugnisse. Sie hatten den ersten Teil der Abschlussprüfung gemeistert.

„Wir haben es ,just in time’ geschafft, es hätte auch anders kommen können“, betonte Klassenlehrer Heiko Nickelsen. Ob der Arbeitsplatz der jungen Frauen und Männer künftig an Deck oder in der Maschine verrichtet wird, mit dem Beruf des Schiffsmechanikers beziehungsweise Schiffsmechanikerin hätten sich die Auszubildenden einen anspruchsvollen Beruf ausgewählt, so Nickelsen. Marikom-Geschäftsführer Rainer Schmele attestierte der Klasse eine „angenehme Zusammenarbeit.“ Er hoffe vor allem, dass man sich 2021 zum nächsten Schulzeitblock „gesund und munter“ wiedersehe.

Bestanden haben: John Altermann, Pia Laetitia Bahr, Daniel Birk, Lukas Castner, Thies Claasen, Lasse Deppenbrock, Helena Sophie Dietrich, Daniel Edbauer, Cedric Fettweiß, Nils Frerichs, Djafar Hedir, Dustin Heidemann, Til Kunow, Eileen Lonergan, Johannes Paul Lutz, Niklas Mönnich, Erik Peters, Elias Schaller, Sven Schneider, Jonas Schütze, Joshua Sturm, Tim Ulrich, Felix Wenigmann, Ferdinand Wolff und Markus Zahrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.