NEUENFELDE NEUENFELDE - Nach dem arbeitsreichen Jubiläumsjahr 2004 konnte es die Freiwillige Feuerwehr Neuenfelde im vergangenen Jahr etwas ruhiger angehen lassen. Das hieß allerdings nicht, auf der faulen Haut zu liegen. Der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters Uwe Harms verzeichnete vielmehr eine rege Dienstbeteiligung, teilweise schwere und gefährliche Einsätze, die Teilnahme an Fortbildungen, Übungseinsätze und die Mitgestaltung des Dorflebens. Auf eine Auflistung der Dienst- und Einsatzstunden wurde bei der Ortswehr traditionell verzichtet. Aus gutem Grund, wie Uwe Harms mit einem Augenzwinkern verriet: „Uns ist nicht daran gelegen, die Nachbarwehren in den Schatten zu stellen.“

Für die Arbeit unter schwierigen Bedingungen bei den Brandschutzwachen anlässlich der „Lissy“-Reparatur auf der Elsflether Werft dankte Bürgermeister Diedrich Möhring den Aktiven. Für die engagierte Betreuung der Jugendfeuerwehr sprach Uwe Harms dem Neuenfelder Betreuer Stefan Raddatz seine Anerkennung aus. Raddatz’ Einsatz belief sich in 2005 auf 270 Dienststunden. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Jens Cordes beförderte André Freitag zum Oberfeuerwehrmann, den Pokal für die beste Dienstbeteiligung erhielt Natascha Mertens.

Nach den Grußworten des Gäste aus Rat, Verwaltung und Feuerwehrwesen entspann sich um das auf der letzten Jahreshauptversammlung von der Feuerwehr versprochene, aber nicht stattgefundene Grillfest eine heitere Debatte. Die Vertreter von CDU, SPD und FDP hatten damals angekündigt, sich mit einem Schwein am Spieß, einem Fass Bier und hochprozentigen Getränken an der Fete zu beteiligen. „Ich erneuere noch einmal meine Zusage, eine Sau durchs Dorf zu treiben“, feixte Joachim Wiesensee (CDU). „Wir rollen ein Faß hinterher“ versprach Wolfgang Nieß (SPD), der sich vehement gegen den Vorwurf verwahrte, die Genossen hätten das Fass längst heimlich im stillen Kämmerlein geleert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.