Bremerhavener verlieren Endspiel

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Bremerhaven Eine Woche vor Beginn der neuen Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven bei ihrem Vorbereitungsturnier den zweiten Platz belegt. Am Samstagabend verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch das Finale gegen die Stavanger Oilers aus Norwegen vor 2045 Zuschauern in der Bremerhavener Eisarena nach einer 2:0-Führung noch mit 3:4 (2:0, 0:3, 1:1). Die Tore für die Gastgeber erzielten Ross Mauermann (8. Minute), Cory Quirk (10.) und Miha Verlic (41.). Im Spiel um Platz drei setzte sich der EHC Visp (Schweiz) mit 4:1 gegen die Wolfsburg Grizzlys aus der DEL durch.

Die neue Spielzeit beginnt an diesem Freitag. Dann treten die Bremerhavener um 19.30 Uhr bei den Krefeld Pinguinen an. Am Sonntag, 16. September (17 Uhr/Sport 1), steht das erste Heimspiel an. Gegner sind die Kölner Haie.

Das könnte Sie auch interessieren