OSTERSCHEPS Der Saal in der Gaststätte Nemeyer in Osterscheps war am Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Über 200 Gäste wollten es sich nicht nehmen lassen, persönlich bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Turnvereins (TV) „Eiche“ Osterscheps dabei zu sein. Eindrucksvoller hätte die Verbundenheit zu „ihrem“ Verein nicht demonstriert werden können.

Sowohl die Erste Vorsitzende Anne Kahlen als auch die Ehrengäste hoben die besondere Bedeutung des Turnvereins für die Bauerschaft hervor. „Er dient nicht nur einer guten Sache, dem Sport, er leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in Osterscheps und in der Gemeinde Edewecht“, betonte Bürgermeisterin Petra Lausch.

Sport baut Brücken

Landrat Jörg Bensberg dankte in seiner Rede jenen, „die dazu beigetragen haben, dass der Verein jetzt sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Der Sport baut Brücken, die weit über den Ort und den Landkreis hinausgehen.“ Mit den 400 000 Euro, die der Landkreis den Sportvereinen zur Verfügung stellt, soll das Engagement auch zukünftig gestützt werden.

Andere Redner wie Monika Dehmken vom Kreissportbund Ammerland (KSB) oder auch Lutz Alefsen vom Niedersächsischen Turnerbund, der die Festrede hielt und die große Plakette des Deutschen Turnerbundes für das 100-jährige Bestehen überreichte, verwiesen auf den Wandel der Sportarten. Der TV „Eiche“ Osterscheps habe sich diesen Veränderungen stets gestellt, wurde betont. So biete der Turnverein neben traditionellen Sportarten auch moderne und die Gesundheit fördernde Möglichkeiten des Sports an.

Darüber hinaus habe der Verein aber eine der Tradition verhafteten Aufgabe nicht vergessen: Der soziale und gemeinschaftliche Aspekt stehe bei allen Aktivitäten im Mittelpunkt. „Turnen ist mehr als nur sportliches Tun. Es soll vor allem die Gemeinschaft gefördert werden“, so Alefsen.

Die Jubiläumsfeier bot an diesem Nachmittag den würdevollen Rahmen, um langjährige Mitglieder auszuzeichnen. So wurden Rudolf Bischoff, Elskea Lahring, Magda Marken, Gerda Pratzer, Heinrich Lahring und Georg von Aschwege für ihre jahrzehntelangen Verdienste für den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Mitglieder geehrt

Für über 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Friedrich Schröder, Lisa Hoting, Heinrich Lahring, Gerold Brötje, Johann Sandstede, Arnold Oltmer, Hilde Oltmer, Hans-Gerd Oltmer sowie Hanna Büsing ausgezeichnet. Das Goldene Ehrenzeichen des Landessportbundes erhielt Georg von Aschwege für seine über 40-jährige Mitarbeit im Vorstand, während Jan-Dieter Meinen für seine 25-jährige Arbeit im Vorstand mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

Kreisehrennadeln für langjährige Mitarbeit als Anleiter und Betreuer der Gruppendes Vereins gingen an Magda Marken, Renate Standar-Meihsner und Ina Feldhus. Über Vereinsnadeln für langjährige Mitarbeit in Sportgruppen konnten sich Gerold Eilers, Gerold Wohltmann, Harald Sieger, Peter Hoting, Hans-Gerd Brunßen und Siegrid Higgen freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.