Neerstedt „ Die Bienen waren aber fleißig“, ruft ein Kind, während es die volle 2,5 Kilogramm schwere Honigwabe betrachtet. Bei der Ferienpassaktion am Mittwoch in der Gemeinde Dötlingen ging es mit dem Fahrrad zur Imkerei Alterbaum nach Neerstedt.

Elf Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren fuhren mit Sylvia Hollmann, einer Mitarbeiterin der Evangelischen Jugend Dötlingen, zur Imkerei. Der Betrieb wird von Josef Alterbaum seit 25 Jahren mit Unterstützung seines Sohnes und seiner Tochter geführt.

Alterbaum zeigte den Kindern Honigwaben. Sie konnten mit dem Finger an der Wabe entlangfahren und so den frischen Honig probieren. Die Jungen und Mädchen lernten den Unterschied zwischen der Bienenkönigin, den Bienenarbeiterinnen und den männlichen Bienen, Drohnen genannt, kennen. Die Arbeitsbienen sind für die Pflege der Larven, die Honigproduktion und den Bau der Honigzellen verantwortlich. Die Drohnen hingegen beschäftigen sich ausschließlich mit der Befruchtung der Königin; die Bienenkönigin hat das Legen der Eier als Hauptaufgabe.

Ebenso erfuhren die Kinder Wissenswertes über die Aufzucht der Bienenlarven, die Produktion von Honig sowie die Entstehung der für Bienenzellen typisch sechseckigen Form.

Alterbaum sprach auch die aktuelle Situation der Bienenvölker an, die unter der eingeschleppten Varroa-Milbe leiden. Diese Milbe vermehrt sich in der Bienenbrut und zerstört die Bienenlarven.

Nachdem die Gruppe die Bienenwaben bestaunt hatte, durften sich die Kinder selbst ein kleines Glas Honig abfüllen, um dieses mit nach Hause zu nehmen. Auch die selbst gedrehten Honigkerzen konnten sie anschließend als Andenken an den Ausflug mitnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.