Dötlingen Der Nabu (Naturschutzbund) Dötlingen-Wildeshausen unterstützt durch einen Einsatz zum Entfernen des drüsigen Springkrauts die Untere Naturschutzbehörde bei ihren Bemühungen zur Pflege des Naturschutzgebiets Poggenpohlsmoor bei Dötlingen. Das teilte die Ortsgruppe nun mit.

Alle interessierten Naturfreunde sind eingeladen, den Nabu bei diesem Pflegeeinsatz zu unterstützen. Treffpunkt ist am Samstag, 27. Juli, um 14 Uhr an der Abzweigung „Moordamm“ vom Poggenpohlsweg. Die Aktion dauert circa drei Stunden. Als Bekleidung werden eine lange Hose, Langarmhemd, Stiefel und gegebenenfalls leichte Handschuhe empfohlen.

Wie im vorigen Jahr soll bei diesem Einsatz das Springkraut aus der Erde gezogen werden und im Moor verbleiben, bevor es sich erneut aussamen kann. Die Behörde hat zu diesem Zweck das Betreten derjenigen Flächen genehmigt, an denen sich diese Pflanze angesiedelt hat.

Das drüsige Springkraut sei sehr genügsam, komme auch mit unserem Klima gut zurecht und biete Bienen ein reiches Angebot an Nektar, heißt es. Allerdings verbreite es sich schnell und aggressiv und könne für die heimische Flora unerwünschte Auswirkungen haben. In einigen Bereichen des Naturschutzgebiets Poggenpohlsmoor habe es sich bereits stark ausgebreitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.