NEERSTEDT NEERSTEDT/BIC - Als einen sehr unbefriedigenden Zustand bezeichnete der Vorsitzende der CDU-Fraktion Dötlingen, Jens Heinefeld, die Parkplatzsituation entlang der Straße Am Sportplatz in Neerstedt. Von besonderem Interesse sei der Bereich in Höhe des Kindergartens und der Grundschule, denn der Rat der Gemeinde Dötlingen wird heute Abend auf seiner Sitzung über eine Planung dieser Fläche beraten.

Gemeinsam mit der CDU-Ratsfrau Anke Spille, den CDU-Ratsherrn Heinz-Jürgen Abel, Heinz Liebig, Willi Niehoff und Gernot Kuhlmann sowie der Anliegerin des Schulweges Karin Scherner machte er sich daher gestern vor Ort ein Bild von den Gegebenheiten.

„Da bald der Kindergartenumbau beginnt, müssen wir auch zügig eine Lösung für den zukünftigen Straßenverlauf finden“, so Heinefeld. Dafür stünden drei Varianten zur Wahl, die ein Planungsbüro entworfen hat.

Die ersten beiden Pläne sehen – in leicht veränderter Form – eine neue Zufahrt in Höhe des Spatzenweges vor, die über den Spielplatz des Kindergartens reicht. Der jetzige Mündungsbereich würde mit Parkflächen und einer Bushaltestelle überplant. Die Kosten würden sich auf 200 000 bis 400 000 Euro erstrecken.

„Es gibt aber auch eine – von uns bevorzugte – kleine und vor allem kostengünstigere Variante“, sagte Heinefeld. Dabei bleibe der Straßenverlauf erhalten. Sie sieht einen Wendehammer in Höhe des Kindergarteneingangs vor. Kosten: rund 40 000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.