+++ Eilmeldung +++

Bundesliga-Rekord geknackt
Lewandowski stellt 40-Tore-Rekord von Müller ein

NEERSTEDT /BRETTORF Brettorfs Feuerwehr braucht mehr Platz. Der Ausschuss begrüßt das Konzept für den Ausbau unterm Dach.

Von Ulrich Suttka NEERSTEDT/BRETTORF - Rekordtempo im Feuerwehrausschuss der Gemeinde Dötlingen: Binnen 24 Minuten segnete der Ausschuss gestern Abend einstimmig die Ansätze für die Feuerwehr im Haushalt 2006 ab und empfahl einmütig den Ausbau des Dachbodens des Brettorfer Dorfgemeinschaftshauses. Zudem blieb Bürgermeister Heino Pauka gar noch die Zeit, eine Bilanz 2005 der Arbeit der Wehren zu ziehen.

Einmütige Erklärung des Ausschussvorsitzenden Willi Niehoff (CDU) und des SPD-Ratsherren Harri Brendler für die Kürze der Sitzung: die sehr gute Vorbereitung durch die Verwaltung und die Feuerwehren. Die Spitzen der Ortswehren und Gemeindebrandmeister Gerd Rüdebusch konnten den Verlauf des Abends entspannt verfolgen: Alle angemeldeten Wünsche und Vorschläge gingen in Erfüllung.

Der Ausbau des Dachbodens beim Dorfgemeinschaftshaus geht auf einen gemeinsamen Antrag der Freiwilligen Feuerwehr und des Turnvereins zurück. Niehoff erinnerte an den Besichtigungstermin mit dem Jugend-, Sport- und Sozialausschuss in der vergangenen Woche. „Wir sind einhellig der Meinung: Das ist keine überzogene Forderung, sondern wir wollen den Wünschen nachkommen“, so Niehoff. Der Anteil der Gemeinde einschließlich der Dachsanierung ist im Haushalt mit insgesamt 153 000 Euro veranschlagt.

Die jetzigen Zustände bei der Brettorfer Wehr bezeichnete Niehoff als „untragbar“. Neben der Fahrzeughalle gebe es nur einen Raum, in dem auch das „Büro“ des Ortsbrandmeisters untergebracht sei. Der Ausbau für die Feuerwehr im Dachgeschoss sei mehr als erforderlich und „nahezu selbsterklärend“, so Niehoff.

Heinz Liebig (CDU) ergänzte: „In Brettorf wird mit wenigen Mitteln der Gemeinde viel erreicht bei der Feuerwehr.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.