Altona /Wildeshausen Es waren aufgrund des heißen Sommers weniger Fische, die dem Fischereiverein Wildeshausen im vergangenen Jahr ins Netz gegangen waren. Auf diese und weitere Bilanzen haben die mehr als 70 anwesenden Mitglieder des Fischereivereins, die Vorsitzender Hilmer Bierans begrüßen konnte, während der Mitgliederversammlung im Hotel Gut Altona geblickt.

Die Anglerinnen und Angler hatten im vergangenen Jahr 1150 Fische weniger gefangen, während das Gesamtgewicht um gut 430 Kilogramm stieg. Weiter stellte Ralf Siemer, Naturschutz- und Umweltbeauftragter des Vereins, die Ergebnisse der 1314 Fanglisten vor. Insgesamt gab es 911 Fehlmeldungen, 403 Angler gaben Listen mit Fängen ab. Siemer wies auf die Wichtigkeit der Fanglisten für weitere Besatz-, Hege- und Pflegemaßnahmen der Gewässer hin.

Ein deutliches Plus wurde bei den Karpfen (188 mehr) sowie ein Minus vor allem bei den Salmoniden (569 weniger) wetterbedingt verzeichnen. Für den Umweltbeauftragten erstaunlich: In 2018 wurden auch wieder mehr Quappen gefangen – wobei es sich hier aber eher um homöopathische Mengen gehandelt habe. Siemer lud bei der Gelegenheit dazu ein, sich im Anglerheim, donnerstags von 18 bis 20 Uhr, zu allen Besatzmaßnahmen und Fangergebnissen zu informieren.

Mit den Themen Schul-AG und Arbeitsdienste ging es weiter: Siemer hob hervor, wie gut die Schul-AG mit drei Wildeshauser Schulen laufe. Zudem zeigte er auf, wo die Arbeitsdienste dieses Jahr stattgefunden hatten. Beim Thema E-Fischen wurden die gefangenen Meerforellen und Lachse aufgezeigt – und wie viele Eier in dem Bruthaus gefunden wurden.

Im Anschluss verlieh Bernhard Landwehr vom Präsidium des Fischereiverbandes Weser Ems den Vorstandsmitgliedern Ralf Siemer und Roger Knoblauch die goldene, und dem scheidenden Vorstandsmitglied Christian Buck die silberne Verbandsehrennadel für langjährige Vorstandsarbeit.

Weitere Mitglieder wurden für ihre 15-, 25-, 40-, 50- und 65-jährige Zugehörigkeit geehrt. Für 40 Jahre Zugehörigkeit nahmen je eine Urkunde entgegen: Hans Achim Prins, Jürgen Frühauff, Helmut Hiller, Michael Schmidt und Horst Spenner; sowie für 50 Jahre Konrad Bielke und Walter Gossel und für 65 Jahre Rolf Böhme.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.