Dinklage Den Ehrenamtspreis der Stadt Dinklage erhält in diesem Jahr Reimund Berding. Das hat die siebenköpfige Jury nun einstimmig beschlossen. Der 71-jährige Dinklager wird damit für sein über 30-jähriges Engagement zugunsten der Niedersachsenaktion der SOS-Kinderdörfer ausgezeichnet. Aus insgesamt 14 Vorschlägen, die der Stadt Dinklage vorlagen, wurde Berding von der unabhängigen Jury als Preisträger ausgewählt.

Die Liste von Berdings Aktivitäten für die SOS-Kinderdörfer ist lang. Zu lang, um alles aufzuzählen, was er in den vergangenen Jahrzehnten für Kinder in Not auf die Beine gestellt hat, heißt es auf der Internetseite der SOS-Kinderdörfer. Mit der Arbeit der SOS-Kinderdörfer kam Berding in Berührung, als Ende der 1970er Jahre die Niedersachsenaktion startete, in deren Rahmen bis heute rund 70 Familienhäuser in den SOS-Kinderdörfern errichtet werden konnten.

120 Schulen und Kindergärten sowie mehr als 700 Vereine und Firmen haben dabei mitgeholfen. Berding legte in den vergangenen Jahren sein Hauptaugenmerk unter anderem auf die Errichtung eines SOS-Kinderdorfes in Inhambane in Mosambik. Aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes in seiner Heimatgemeinde Dinklage wird Berding hier auch gerne mal „Mister SOS“ genannt.

Die Verleihung des Ehrenamtspreises an Berding erfolgt am Dienstag, 25. Februar, im „Rheinischen Hof“.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.