Wie Tinder fürs Kino
App Tinsel empfiehlt Filme

Nicht selten beginnt der Kino-Abend zu Hause mit der langwierigen Suche nach einem geeigneten Film. Die App Tinsel kann die Auswahl beschleunigen: Nach dem Tinder-Prinzip empfiehlt sie Filme nach den eigenen Vorlieben.

Bild: dpa-infocom GmbH
Welcher Film soll es sein? - Bei der Wahl des Films für den häuslichen Kino-Abend hilft die App Tinsel. Foto: Caroline SeidelBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - "Twilight" mag ich nicht, nach links wischen, "Stolz und Vorturteil" habe ich nicht gesehen, nach unten wischen, ignorieren. "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"? Superfilm, nach rechts wischen.

Auf diese von der Dating-App Tinder inspirierte Art legt man in der App Tinsel seine Kinovorlieben fest, so dass die Anwendung für iOS und Android fortan in der Rubrik Kino persönliche Filmempfehlungen für die große Leinwand abgibt.

Und weil man neben dem Kino mittlerweile auch auf vielen anderen Wegen Filme anschauen kann, gibt es in der Rubrik Couch auch gleich noch die Information dazu, welcher Streamingdienst einen Film anbietet. Nutzer können sich Listen anlegen und spannende Filme merken oder auch einen Youtube-Kanal der Tinsel-Macher abonnieren. Die App ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren