Urlaubshelfer
App gibt Rat für Jugendliche auf Reisen

Wenn Jugendliche allein verreisen, brauchen sie oft besondere Unterstützung. Wie finden sie etwa geeignete Freizeitangebote oder an wen wenden sie sich in einem Notfall? Antworten auf solche Fragen gibt die "App ins EU-Ausland".

Bild: dpa-infocom GmbH
Die «App ins EU-Ausland» bietet Jugendlichen Hilfe, die sich ohne Eltern auf die Reise machen. Foto: Patrick SeegerBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - Auf so manche Reise gehen Jugendliche schon allein - sei es Urlaub mit den Freunden oder die Klassenfahrt. Was man dabei beachten muss - von der Einverständniserklärung der Eltern bis zu den örtlichen Vorschriften für Alkohol und Tabak -, verrät eine App.

Die Anwendung namens "App ins EU-Ausland" vom Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV-CEC) gibt auch Tipps zu den Themen Freizeit, Unterkunft, Transport, Notfälle, Einkaufen, Mobilfunk, Gesundheit sowie Geld und listet wichtige Ansprechpartner auf - und das alles für mehr als 15 EU-Länder. Die App funktioniert offline auf Android- und iOS-Smartphones und erhebt keine Nutzerdaten.

Das könnte Sie auch interessieren