Umfrage
Im Urlaub ist das Smartphone die wichtigste Kamera

Es ist relativ klein, leicht und man hat es sowieso fast immer dabei. Immer mehr Menschen machen Urlaubsfotos mit ihrem Smartphone und stellen die Bilder gleich online.

Bild: dpa-infocom GmbH
Das Smartphone hat man auch im Urlaub meist in der Tasche. Da wundert es nicht, dass viele auf eine zusätzliche Kamera verzichten. Foto: Christophe GateauBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - Bei Urlaubern haben klassische Kameras gegenüber Smartphones inzwischen meistens das Nachsehen. 70 Prozent der Touristen haben in einer Umfrage von Bitkom Research angegeben, Urlaubsfotos überwiegend mit dem Mobiltelefon zu schießen.

43 Prozent stellen Fotos oder Reiseberichte dann auch online, indem sie diese zum Beispiel in sozialen Netzwerken teilen oder in Blogs veröffentlichen. Im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom waren 1012 Menschen im Alter ab 16 Jahren befragt worden.

Das könnte Sie auch interessieren