Mehr Texte oder Fotos?
Bei Auswahl des Druckers auf Einsatzzweck achten

Wer einen Drucker kaufen will, hat die Wahl zwischen Laser und Tintenstrahl. Welches Gerät für einen geeignet ist, hängt vor allem davon ab, wofür man es benutzen möchte. Stiftung Warentest nennt die Stärken der Modelle.

Bild: dpa-infocom GmbH
Fotos gelingen mit Tintenstrahldruckern besser. Laserdrucker eignen sich eher für das Ausdrucken von Texten. Darauf macht Stiftung Warentest aufmerksam. Foto: Andrea WarneckeBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - Laserdrucker drucken Texte schärfer und meist auch schneller aus - im Vergleich zu Geräten mit Tintenstrahl-Technik ist ihr Betrieb allerdings teurer. Zu diesem Schluss kommt die Stiftung Warentest, die für die Zeitschrift "test" (Ausgabe 9/2018) mehrere Modelle untersucht hat.

Die Tintengeräte haben ihre Stärken demnach beim Fotodruck - besonders dann, wenn Spezialpapier genutzt wird. Bei den Lasermodellen sorgt spezielles Fotopapier kaum für bessere Ergebnisse. Wer einen Laserdrucker haben will und viele Texte druckt, sollte einen Blick auf Schwarz-Weiß-Modelle werfen. Sie bieten die Vorteile der Lasertechnik ohne die Kosten der Farblaserdrucker.

Das könnte Sie auch interessieren