Berlin (dpa/tmn) - Der Mobilfunkvertrag ist gekündigt, dann ruft der Kundendienst mit einem Traumangebot an? Die Verbraucherzentrale Berlin rät hier zu erhöhter Vorsicht.

Denn die vermeintlich besseren Angebote haben manchmal einen Haken. Häufig verlängert sich etwa der Vertrag um zwei Jahre, oder angebotene Rabatte haben nur eine begrenzte Laufzeit. Manchmal werden Wechselzahlungen fällig.

Solche Angebote sollten daher nie direkt am Telefon angenommen und zunächst einmal in Ruhe geprüft werden - ein Vergleich mit den Konditionen anderer Anbieter lohnt sich. Wer bereits zugesagt hat, und sich nun ärgert, kann in der Regel binnen 14 Tagen den neuen Abschluss widerrufen.

Weitere Nachrichten:

dpa | Verbraucherzentrale Berlin

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.