Hannover Ministerpräsident Stephan Weil hat am Dienstag die erste digitale Bildungsroute des neuen Angebots „Spot on – Demokratie auf der Spur“ auf dem Opernplatz in Hannover gestartet. Der Regierungschef testete das neue Angebot der Landeszentrale für politische Bildung direkt selbst und sagte im Anschluss: „Diese virtuelle Schnitzeljagd ist ein tolles Angebot und beliebig variierbar.“ Er hoffe auf viele Nachahmer. So könnten etwa Schulklassen in Oldenburg oder Osnabrück, ja in ganz Niedersachsen, ihre eigenen, lokalen Demokratie-Routen entwickeln. „Demokratie braucht Menschen, die mitmachen, aber man kann nur mitmachen, wenn man begriffen hat, wie Demokratie funktioniert“, betonte der SPD-Politiker.

Die Landeszentrale stellt die App kostenfrei zur Verfügung. Die Bildungsrouten werden für jeden Ort mit lokalen Gruppen neu entwickelt.


     www.spot-on-niedersachsen.de 
Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.