Design wird übersichtlicher
Microsoft schraubt weiter an Skype

Seit vielen Jahren kann die Video-Kommunikationsplattform Skype auf einen großen Nutzerstamm zählen und wird häufig überarbeitet. Nun kündigt Microsoft weitere Neuerungen an.

Bild: dpa-infocom GmbH
Microsoft hat angekündigt, Skype grafisch stark zu «entschlacken». Foto: Sebastian KahnertBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft packt erneut das Design von Skype an. So sollen sich langjährige Nutzer der Videochatsoftware nach dem Umstieg auf das neue und bunte Design vom Sommer 2017 wieder besser zurecht finden.

Wie Design-Chef Peter Skillmann im Skype-Blog schreibt, stehen nun wieder die klassischen Funktionen - Anrufe, Videoanrufe und Textnachrichten - im Mittelpunkt. Hierbei werden auch wieder Bedienelemente und Teile der Menüführung der klassischen Skypeversion eingesetzt.

Skype wird außerdem weniger bunt. Ein vereinfachtes blaues Farbthema soll die Übersicht erleichtern. Alle Änderungen treten mit Installation von Skype in der Version 8.29 in Kraft. Sie ist für Windows, Mac und Linux verfügbar, auf dem Smartphone für Android und iOS.

Das könnte Sie auch interessieren