München (dpa/tmn) - Festplatten, USB-Sticks oder Daten-CDs sollten vor der Entsorgung unbrauchbar gemacht werden. Sonst können Finder möglicherweise auf die gespeicherten Daten zugreifen - und im Zweifel sensible Informationen oder persönliche Fotos erbeuten.

Deswegen werden Datenträger wie CD, DVD, Blu-ray, USB-Stick oder Festplatte am besten mechanisch zerstört, rät die "PC Go" (Ausgabe 9/18).

CD und DVD lassen sich etwa mit einer stabilen Schere zerschneiden, der USB-Stick wird mit einem Stein oder einem Hammer zertrümmert. Bei größeren Festplatten kann zunächst die Hauptplatine, meist eine grüne Kunststoffscheibe mit Metallteilen, zertrümmert werden. Wer ganz sichergehen will, demoliert auch die metallenen Scheiben im Inneren des Gehäuses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.