Berlin (dpa/tmn) - War es jemals wirklich spannend, die Uhrzeit abzulesen? Vielleicht an Silvester, zehn Sekunden vor dem Jahreswechsel. Oder wenn man seinen Zug noch bekommen muss und mit jeder Sekunde bangt, die vergeht.

Ansonsten ist der Blick auf die Uhr meist nicht mehr als Mittel zum Zweck. Das ist auf " Humanclock.com" genau anders herum. Hier geht es in erster Linie darum, Uhrzeiten in Fotomotiven unterzubringen. Besucherinnen und Besucher der Seite bekommen alle 60 Sekunden ein neues Bild präsentiert, in dem die aktuelle Uhrzeit entweder regelrecht prangt oder recht gut versteckt ist.

Uhrzeit suchen und finden

Das können in den Sand gelegte Muscheln sein, Preisanzeigen an einer Tankstelle, Hausnummern oder abfotografierte Uhren, die selbstverständlich die passende Zeit anzeigen. Auf vielen Fotos halten auch Menschen die passenden Zahlen hoch oder zeigen sie mit den Fingern an.

Neben einem groß dargestellten Zeitfoto finden sich immer 40 Alternativen, durch die man sich - natürlich - 60 Sekunden lang klicken kann, bevor neue Bilder mit der neuen Uhrzeit kommen. Wer mag, darf die Human Clock in seine Webseite einbinden.

Uhrzeit-Postkarten kommen

Zusätzlich finden sich auf der Seite 21 Stunden Videomaterial mit Uhrzeit-Einminütern und es wird ein neues Projekt angekündigt: Eine Uhr, auf der die Uhrzeit mit Fotos von Postkarten und Briefen dargestellt wird, die Entwickler Giffen erhalten hat.

Fürs Geld macht er das alles nicht. Als eines seiner Hobbys gibt Griffen auf Twitter an: "Webseiten, mit denen man Geld verliert." Human Calendar ist vermutlich auch so eine: Für diese Seite hat der Entwickler nach eigenen Angaben Bekannte überredet, mit Kärtchen zu posieren, auf denen die Wochentage, die Tage des Monats, aber natürlich auch der Monat und das Jahr geschrieben stehen. Alle Bildchen sind als Kalender arrangiert, ständig in Bewegung und reagieren prompt auf einen Mausklick.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-547099/2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.