Berlin (dpa/tmn) - Videospiele aus deutscher Produktion sind durchaus keine Seltenheit, doch der internationale Erfolg ist häufig überschaubar. 2017 gelang dem Essener Entwicklerstudio Piranha Bytes mit dem Rollenspiel "Elex" ein Hit. Fünf Jahre später gibt es nun den Nachfolger "Elex 2".

Erneut schlüpfen Spielerinnen und Spieler in die Rolle des Protagonisten Jax. Er muss seine Welt auch diesmal vor einer drohenden Gefahr retten: Aliens, die den Planeten Magellan einnehmen wollen. Vorher ist es aber erst mal seine Aufgabe, die teils verfeindeten Bewohner von der Existenz dieser zu überzeugen.

Komplexe Welt voller Entdeckungen

Im Laufe des Spiels kann man sich fünf verschiedenen Gilden anschließen, die auf Jax aber nicht nur freundlich reagieren. Jede Fraktion hat ihre eigene Ausrichtung, man muss ihr Vertrauen gewinnen. Die durchdachte Sozialstruktur der Welt von "Elex 2" macht das Navigieren auf Magellan zu einem echten Abenteuer voller kleiner und großer Entdeckungen. Genretypisch müssen nach einer recht friedlichen Einstiegsphase auch zahlreiche Kämpfe überstanden werden.

Die "Open World" des Planeten Magellan basiert dabei auf der des Vorgängers. Doch es gibt neue Areale zum Erkunden. Von der Grafik sollte man allerdings keine Wunder erwarten: Das Erscheinungsbild erinnert eher an vergangene Konsolen-Generationen. Doch da der Fokus ohnehin eher auf der umfangreichen Story liegt, sollte das für viele Rollenspiel-Fans wohl verschmerzbar sein.

"Elex 2" gibt es für PC, PlayStation und Xbox für rund 50 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220406-99-821924/2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.