Berlin (dpa) - Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim hat das erfolgreichste YouTube-Video dieses Jahres in Deutschland produziert.

Ihr Video "Corona geht gerade erst los" wurde 2020 bislang 6,4 Millionen Mal aufgerufen. Damit erreichte es die meisten Nutzungen (Views) und landete auf Platz 1 bei den "Top Trending Videos".

Mit dem Video hatte die promovierte Chemikerin im Frühjahr ihre Zuschauer auf eine länger andauernde Corona-Krise eingestimmt. Es landete nun in der Rangliste vor einem Beitrag von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf zum Thema "Männerwelten - Belästigung von Frauen". Nguyen-Kim löst damit den Gewinner des vergangenen Jahres, Rezo mit seinem Video "Die Zerstörung der CDU", ab.

Laudator Ranga Yogeshwar sagte, es sei furchtbar, dass immer noch Menschen die Existenz des Coronavirus leugneten und von einem "Fehlalarm" sprechen. "Und da braucht es die Stimme der Aufklärung. Und ich bin so happy, weil wir eine solche Stimme haben." Was Mai Thi Nguyen-Kim mache, sei "großartig". Yogeshwar lobte "diese Mischung aus Kompetenz, aus Empathie und aus einem sagenhaften Humor".

Der Erfolg des Corona-Videos im YouTube-Kanal maiLab bedeutet auch einen Achtungserfolg für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. MaiLab ist ein Angebot von funk, einem Gemeinschaftsangebot der ARD und des ZDF, die im Internet ein jüngeres Publikum erreichen wollen. Daher sind die Videos von Nguyen-Kim auch werbefrei auf YouTube zu sehen.

Unter den Musikern dominierte in diesem Jahr die Rapperin Loredana. Sie eroberte dank einer Gemeinschaftsproduktion mit ihrer Rap-Kollegin Juju nicht nur die Spitzenposition der aus Deutschland abgerufenen Musikvideos, sondern ist auch noch auf den Plätzen 3 und 10 der Top Ten vertreten.

Als "stärkster Aufsteiger" 2020 wurde TV-Moderator Kai Pflaume ermittelt. In seinem YouTube-Kanal "Ehrenpflaume" begleitet er regelmäßig Influencer einen Tag lang in ihrem Leben und porträtiert die Netz-Stars. Als "Top-Creator" wurde der 28 Jahre alte Comedian Varion ausgezeichnet. Der gelernte Metallbauer aus Schwerin wurde mit "Kurz-Sketches" populär. Innerhalb eines Jahres konnte er rund 1,5 Millionen Abonnenten gewinnen.

© dpa-infocom, dpa:201203-99-558275/2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.