Das komplette Stadtfestprogramm: Drei Tage auf einen Blick

Am Freitag findet auf der Rathausplatz-Bühne um 18 Uhr die Eröffnung statt. Es folgen Birth Control (18.30 Uhr), der Luftgitarren-Wettbewerb (21 Uhr) und die Hamburg Blues Band (22.30 Uhr). Auf der Bühne Langestraße sind LuLu (19 Uhr) und It’M.E. (21.30 Uhr) zu hören. Die Bühne Bahnhofstraße lockt mit Rosa & die wilden Jungs (19 Uhr) und 5 Kleine Jägermeister (21.30 Uhr). Auf der Bühne Kirchstraße sind Mighty 4 (18 Uhr) und The Cruel (21 Uhr) zu hören. Die Bühne Schweinemarkt gehört ab 20 Uhr der Partyband Grashoppers.

Am Sonnabend ist auf der Rathausplatz-Bühne Uschi Nerke mit dem Beat Club zu Gast (13 Uhr). Es folgen Tucson (15.30 Uhr) und der Oldie-Abend mit John Kincade, Ilja’s Richter und The Elvis Experience (19 Uhr). Parallel dazu treten auf der Bühne Langestraße The Hardways (14.30) sowie Rick James & Sammy Shawn sowie The Fairlanes (19 Uhr) auf. Die Bühne Bahnhofstraße präsentiert eine Blackbeat Party (13.30 Uhr), stellt Münchner Hüttenpower vor (19.30 Uhr) und lässt John Kinkade um 22.30 Uhr zu Wort kommen, ehe kurz vor Mitternacht die Münchner Hüttenpower nochmals Gas geben. Auf der Bühne Kirchstraße sind derweil Replay (18.30 Uhr) und Breadless Art (23 Uhr) zu hören. Die Bühne Schweinemarkt bietet Spiel und Spaß für Kinder (15 Uhr) und eine Plattform für die Five Set Band (20 Uhr).

Am Sonntag gehört die Bühne Rathausplatz zunächst der Combo des Polizeimusikcorps Niedersachsen (12 Uhr). Nachdem Delmenhorster Kampfsportschulen eine Sportshow gezeigt haben (14 Uhr), spielen Rick Ames & Sammy Shawn sowie Balanca Brasil auf. Den Ausklang bestreiten Invisible Touch (19.30 Uhr). Die Bühne Langestraße wird von The Dukes (12.30 Uhr) und Lucky Duck (17 Uhr) bespielt, während auf der Bühne Bahnhofstraße Tex an the Hot Rod Racers (12.30 Uhr) sowie Münchner Hüttenpower (17 Uhr) noch einmal für Stimmung sorgen wollen. Auf der Bühne Kirchstraße sind Rock on (12 Uhr), The Thieves (15 Uhr) und Ratpack (18 Uhr Uhr) zu erleben. Die Bühne Schweinemarkt präsentiert Shanty-Chöre (14 Uhr) sowie Red Diamonds (17 Uhr).

Besucher können sich leicht einen Überblick verschaffen. Das Riesenrad aus dem Jahr 1901 ist rund 14 Meter hoch.

Von Wolfgang Loest DELMENHORST - Der Aufbau läuft nach Plan, am langfristig ausgefeilten Musikprogramm müssen keine Änderungen vorgenommen werden – und das Fass Freibier, das Oberbürgermeister Carsten Schwettmann heute, Freitag, um 18 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus ansticht, ist auch schon kalt gestellt: Einem guten Verlauf des 20. Delmenhorster Stadtfestes steht offenbar nichts mehr im Wege, zumal es keine Anzeichen dafür gibt, dass das Wetter nicht mitspielen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rund 160 Stände gibt es zwischen den fünf Musikbühnen, die in der gesamten Fußgängerzone verteilt worden sind. Nicht nur ein Teil der Musik, sondern auch der leiblichen Genüsse, die dem Stadtfest-Publikum geboten werden, stammt aus der engeren Region. Organisator Heinz Bußmann ist erfreut über die große Resonanz, die das Stadtfest im Vorfeld bereits bei Delmenhorster Kaufleuten und Gastronomen gefunden hat.

Bis einschließlich Sonntag kann in der Innenstadt bis in die Nacht hinein gefeiert werden. Neben reichlich Musik gibt es verschiedenste Speisen – und natürlich auch allerhand zu trinken. Beim Alkohol sollten Erwachsene nicht die Kontrolle verlieren und Kinder oder Jugendliche erst gar keinen Zugriff bekommen. Bei Kontrollen im vergangenen Jahr hat die Polizei festgestellt, dass Jugendliche, die mit Alkohol erwischt wurden, sich nur in wenigen Ausnahmefällen direkt auf dem Stadtfest versorgt hatten. „Meistens werden alkoholische Getränke zuvor in Geschäften besorgt oder zu Hause organisiert“, weiß Polizeisprecherin Susanne Mittag. Eltern sollten rechtzeitig mit ihren Kindern über die Problematik sprechen. Außerdem werden auch in diesem Jahr wieder Jugendschutzkontrollen durchgeführt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.