Delmenhorst Ballermann in Delmenhorst: Die Mallorca-Stars Loona, Mickie Krause, Markus Becker, Antonia aus Tirol und Mia Julia lockten die Besucher am Wochenende zum Stadtfest. Veranstalter Carsten Borgmeier zog am Sonntagnachmittag eine positive Bilanz. Mehr als 7000 Besucher kamen allein am Sonnabend. „Damit wurden unsere Erwartungen mehr als erfüllt“, sagte Borgmeier, „wir hatten ja insgesamt auf 7000 gehofft.“

Auch die Polizei Delmenhorst ist zufrieden. „Es lief für uns total friedlich, es gab keine Ausschreitungen“, sagte ein Sprecher auf Nachfrage der NWZ .

Trotz der vielen Besucher will Borgmeier das Stadtfest nicht erneut ausrichten: „Solange sich die Voraussetzungen nicht ändern, machen wir gar nichts mehr, auch keine Delme-Expo“, teilte Borgmeier mit. „Wenn man in Delmenhorst so eine Veranstaltung macht, dann wird das weder von der Stadt noch von den Bürgern gewürdigt.“

Die Stadt Delmenhorst habe im Vertrag mit Borgmeier festgelegt, dass die Musik nur bis 23 Uhr spielen darf. „Es muss doch möglich sein, dass es bei einem Stadtfest auch bis 1 oder 2 Uhr lauter sein darf“, so Borgmeier. Die Polizei habe die Vorgaben der Stadt durchgesetzt und am Freitag gegen Mitternacht und am Sonnabend gegen 23 Uhr eine Reduzierung der Lautstärke gefordert.

Ein weiterer Grund für Borgmeiers Rückzug: Laut der Stadt Delmenhorst hätte er nur mit 30 Plakaten für das Fest werben dürfen. „Das ist einfach zu wenig“, findet der Veranstalter. Er hängte mehr Plakate auf, wie viele es waren, möchte er nicht verraten. Am Freitag dann der Schock: In einem Schreiben fordert die Stadt Delmenhorst 9600 Euro, weil Borgmeier angeblich 150 Plakate aufhängte. „Ich fühle mich als Organisator schlecht behandelt“, ärgert sich Borgmeier.

Und nicht nur das: Auch die Anfeindungen im Internet machen dem Veranstalter zu schaffen. „Die Beleidigungen bei Facebook tue ich mir nicht mehr an“, sagt Borgmeier, „wenn man Stars wie Mickie Krause bucht, dann geht das nicht ohne Eintritt.“


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-delmenhorst 
Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.