Was verbindet Delmenhorst mit Frankreich und Bulgarien? Richtig – die Integrierte Gesamtschule Delmenhorst (IGS). Sieben Oberstufenschüler waren nach Angaben von Oberstufenleiter Ralf Woinitzki in diesem Schuljahr in Bulgarien, wo sie die Partnerschule in Veliko Tarnowo besuchten. Dabei trafen sie auch auf ihre französischen Partner. Sie alle sind Teil des deutsch-französisch-bulgarischen DFJW- Projektes. Zuletzt sahen sich alle in Vizille (Frankreich). Auch in Delmenhorst kamen sie schon zusammen. Die Schüler vollendeten ihr Projekt zum Thema „Die Rolle der Musik in der deutsch-französischen Versöhnung“ und lernten dabei auch bei vielfältigen Aktivitäten viel über Land und Kultur des bulgarischen Gastgebers kennen.

Abitur vor 50 Jahren

Für ein Wiedersehen und Schwelgen in alten Zeiten sorgte das Klassentreffen des Max-Planck-Gymnasiums Delmenhorst. 50 Jahre nach ihrem bestandenen Abitur kamen dort ehemalige Schulkameraden zusammen. Sie alle waren 1969 in der Klasse 13a und bestanden das Abitur. Danach trennten sich viele ihrer Wege. Nun kamen sie wieder zusammen und plauderten über alte Zeiten.

Da nur wenige von ihnen in Delmenhorst blieben, nahmen die meisten teils lange Anreisen auf sich. Den weitesten Weg hatte diesmal ein Klassenkamerad aus Mittelamerika. Nach einem gemütlichen Nachmittag im „Garten der Leidenschaft“ eines Mitschülers begaben sich alle am Abend zum offiziellen Teil ins Hotel-Restaurant Thomsen. Dort wurden auch drei ehemalige Lehrer begrüßt. Begleitet von einer Bilderschau ließen die Anwesenden noch einmal die Jahre als Schüler und die Zeit danach Revue passieren.

Das Treffen in dieser Form zu ermöglichen, ist dem unermüdlichen Engagement des letzten Klassensprechers Jürgen Althans zu verdanken. Er hat sein Archiv über all die Jahre immer aktualisiert. Mit viel Zeitaufwand konnte er immerhin 16 Schüler und drei ehemalige Lehrer zu diesem unvergesslichen Wiedersehen an einen Tisch bringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.