+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Brand in Westerstede
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

Delmenhorst Auf eine musikaische Reise durch das barocke Europa nimmt die Gruppe „Los Temperamentos“ die Besucher des Sommerkonzertes an diesem Mittwoch, 12. Juli, mit. Beginn ist um 18 Uhr in der Stadtkirche Delmenhorst.

„Los Temperamentos“ – das sind Nadine Remmert (Cembalo), Néstor Cortés (Violoncello) und Hugo de Rodas (Gitarre und Laute). Das international besetzte Kammermusik-Ensemble spielt lebhafte und facettenreiche Werke des Barock. Die drei Musiker entführen das Publikum in diesem Konzert unter anderem nach Amsterdam und zeigen anhand der Musik auf, wie multikulturell die Stadt schon im 18. Jahrhundert geprägt war. Weiter geht es über die elegante Weltstadt Paris bis hinunter auf die iberische Halbinsel, wo die Herrschaft der Mauren und die dort sehr ausgeprägten jüdischen Traditionen auch in der Barockmusik ihre Spuren hinterließen. Beim Sommerkonzert werden Werke der Komponisten Jean-Baptiste Barrière, Jacob Herman Klein und Domenico Scarlatti in der Delmenhorster Stadtkirche erklingen.

Der Eintritt ist wie bei jedem Sommerkonzert frei, um Spenden wird gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.