DELMENHORST Bei den Bezirksmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia“ wussten die Volleyballer des Gymnasiums an der Willmsstraße in den Wettkampfklassen 2 und 4 zu überzeugen.

Eine Qualifikation für die Landesmeisterschaft gelang nach Angaben der Schule erwartungsgemäß nicht, da bei den Delmenhorstern mit Sören Musiol nur ein Spieler seit längerer Zeit im Verein Volleyball spielt, während die meisten diesen Sport nur in der Schule betreiben. Die Vorbereitung der Jüngeren erfolgte ein halbes Jahr lang in der Volleyball-AG von Katharina Busch, die Älteren trainierten etliche Wochen bei Martin Kumpmann.

Die älteren Schüler konnten gegen die Haupt- und Realschule Bohmte, die mit drei Spielern antraten, die sowohl Deutscher Jugendmeister als auch inoffizieller Europameister sind, ein sensationelles Unentschieden erreichen, landeten am Ende aber auf Platz vier. Den jüngeren Delmenhorster Spielern fehlte bei der Endabrechnung ein einziger Ball für den zweiten Platz. Auch damit konnten sie sehr zufrieden sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.