Delmenhorst Bei der Wahl zum Behindertenbeirat am Wochenende konnte Christa Behrens von den insgesamt zwölf Kandidaten die meisten Stimmen für sich verbuchen. Insgesamt 80 behinderte Menschen nutzten die Möglichkeit, ihre Interessenvertreter zu wählen.

Neben Behrens wurden Bernd Neumann, Tanja Bendix, Günter Buckmann, Andreas Brüggemann, Manfred Tietze, Ergün Günal, Norbert Hoffmann und Artur Diegel in den Behindertenbeirat, dessen Amtsperiode analog zur Legislaturperiode des Rates der Stadt läuft, gewählt.

Bei dieser Wahl haben zwei Wahlberechtigte mehr als bei der letzten Wahl vor fünf Jahren ihre Stimme abgegeben. Angesichts von rund 6000 Menschen mit Behinderung, die in Delmenhorst leben, bleibt die Wahlbeteiligung damit sehr niedrig.

Über seine Wiederwahl freute sich am Montag Bernd Neumann, der seit neun Jahren im Behindertenbeirat aktiv ist und seinen Posten als Vorsitzender zur Verfügung gestellt hatte. Er bedauert, dass so wenige Menschen mit Behinderung ihre Stimme abgegeben haben.

Dies sei auch der Tatsache geschuldet, dass eine Briefwahl bei den Wahlen zum Behindertenbeirat aufgrund entsprechender Gesetze nicht möglich sei, obwohl für viele Wahlberechtigte der Weg ins Wahllokal beschwerlich sei. „Es würden bestimmt mehr Leute ihre Stimme abgeben, wenn sie das per Brief tun könnten“, ist Neumann überzeugt.

Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.