DELMENHORST DELMENHORST/HG - In den höchsten Tönen lobte jetzt Oberbürgermeister Carsten Schwettmann den Nachwuchs der Musikschule Delmenhorst (MSD) bei einem Empfang im Rathaus. Im Gepäck hatten die jungen Musiker gute Ergebnisse, die sie bei „Jugend musiziert“ erzielten. Fünf Schüler hatten sich Anfang des Jahres beim Regionalentscheid in Delmenhorst für den Landeswettbewerb in Hannover qualifiziert.

Eigentlich waren auch Mattis Altvater (8) und der erst sechsjährige Nicolas Sterbies schon reif für die Fahrt an die Leine: Vierhändig überzeugten beide beim Regionalentscheid am Klavier. Jedoch ist für die Jüngsten noch keine Weiterleitung vorgesehen. So trat die MSD mit fünf Schülern in Hannover an. Hans Fröhlich (12), Marie-Luisa Hilkert (14) und Melany Ugaz Mendoza (16) überzeugten auf der Blockflöte, Lena Münstermann (13) auf der Querflöte.

Die 16-jährige Insa Murawski erreichte auf der Querflöte 23 von 25 Punkten und darf nun zur Bundesrunde nach Freiburg fahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.