Delmenhorst Fünf Schwimmerinnen und ein Schwimmer vom DSV 05 haben jetzt erfolgreich an den Norddeutschen und den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Freiwasserschwimmen teilgenommen. Der Wettkampf wurde im Möllner Schulsee (Schleswig-Holstein) ausgetragen. Trotz der nicht optimalen Bedingungen konnten die Aktiven viele neue Bestzeiten, zum Teil deutlich verbessert, aufstellen.

Dominik Sartison (Jahrgang 2001) schwamm auf der 5000-Meter-Strecke eine hervorragende Zeit von 1:11:40,03 Stunden, was den Sieg in der Jahrgangslandeswertung und den dritten Platz in der Offenen Landeswertung bedeutete. Julienne Ziegler (1997) startete ebenfalls auf der 5000-Meter-Strecke mit einer Zeit von 1:11:17,37 Stunden und kam in der norddeutschen Wertung auf den dritten Platz, in der Landeswertung gewann sie Gold.

Auf der 2500-Meter-Strecke starteten Charleen Kölling (2002), Celine Rüdebusch (2000), Maike Hinrichs und Yola Biermann (beide 1999). Charleen Kölling erreichte mit einer sehr guten Zeit von 34:59,69 Minuten den dritten Platz in der Landeswertung. Celine Rüdebusch konnte ihre Zeit vom letzten Jahr verbessern und erreichte in 36:25,98 Minuten das Ziel. Dafür wurde sie mit der Bronzemedaille in der niedersächsischen Landeswertung belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.