DELMENHORST Bald ist es geschafft: Bereits über 5000 Unterschriften hat die Bürgerinitiative „Lebendiges Delmenhorst“ (BI) in den vergangenen sechs Wochen gegen das geplante innerstädtische Einkaufscenter gesammelt. 6000 Unterschriften werden benötigt, um mit Hilfe eines Bürgerentscheids Einfluss auf die Politik nehmen zu können. „Unser politisches Ziel sind 12 923 Unterschriften. So viele Stimmen hat der Oberbürgermeister bei der letzten Wahl bekommen“, sagte Gunda Hoffmann, Sprecherin der BI, am Freitag bei einer Pressekonferenz im Hotel Thomsen.

„Delmenhorst kann es sich nicht leisten, mit Hilfe eines Einkaufscenters mit anderen Städten zu konkurrieren. Die Stadt braucht einen individuellen Charakter“, so Hoffmann. Und deshalb sei es wichtig, auf die Folgen eines Einkaufscenters aufmerksam zu machen. So zum Beipiel auf die daraus resultierenden Leerstände in der Fußgängerzone. Filialisten zögen in das Center. Wie andere Immobilienbesitzer fürchtet auch Gisela Kappler, dass ihr Pächter in der Langen Straße 106 – die Drogerie Douglas – in das Center umzieht. „Meine Rente ist klein, die Miete ist meine Altersvorsorge“, so Käppler. 55 Filialisten, so hat die BI gezählt, sind derzeit in der Fußgängerzone zu Hause.

Und andere hätten hinzu kommen können, erzählt Brigitte Unger von der BI. Der Delmenhorster Makler Peter Hodde habe Anfragen u.a. von der Bekleidungskette Street One gehabt. Die seien aber kurzfristig abgesprungen, als man vom möglichen Bau eines Centers hörte.

Um ihr Anliegen weiterhin publik zu machen, sind in den nächsten Tagen wieder Aktionen geplant. Am Montag treffen sich die Mitglieder mit der CDU-Fraktion („die SPD hat nie den Kontakt zu uns gesucht“), am Sonnabend steht ein Rundgang durch die City an, am Dienstag, 9. Dezember, ist ein Treffen mit Oberbürgermeister Patrick de La Lanne angesetzt. Auch die Politik beschäftigt sich mit dem Thema, und zwar im Wirtschaftsausschuss (Dienstag, 2. Dezember, 16.30 Uhr im Rathaus) und in einer Sondersitzung des Planungsausschusses (Mittwoch, 3. Dezember, 16.30 Uhr in der Delmeburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.