Delmenhorst Auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses Reimann an der Bremer Straße will ein Investor einen sogenannten Multi Channel Store errichten. Auf 520 Quadratmetern plant er einen Getränkemarkt, zwei Shops mit Bierspezialitäten sowie hochwertigen Spirituosen, einen Kiosk mit Geschenkartikeln, Zeitschriften und Lebensmitteln, einen Paketshop sowie einen Veranstaltungs- und Partyservice. Während die Fachverwaltung das Vorhaben, weil nicht vereinbar mit dem Einzelhandelskonzept, ablehnt, hat die Politik keine Bedenken.

Letztere setzte sich mehrheitlich durch in der Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Verkehr am Donnerstag in der Mensa des Willms-Gymnasiums. Die Verwaltung scheiterte mit ihrem Vorschlag, für die Flächen beidseitig der Bremer Straße im betreffenden Abschnitt (Efeu-, Stadthof-, Heinrich, Tulpen- und Lilienstraße) die Aufstellung eines Bebauungsplanes zu beschließen. Dessen textliche Festsetzungen – der Verwaltung schwebte ein Mischgebiet vor – hätten die Errichtung des „Multi Channel Store“ in der geplanten Größe unmöglich gemacht.

Auf Verwaltungslinie war Grünen-Ratsfrau Marianne Huismann: „Nur ein paar hundert Meter weiter gibt es schon Getränkeläden.“ Ebenso Annette Schwarz (CDU): „520 Quadratmeter sind nicht typisch für ein Mischgebiet.“ Pirat Andreas Neugebauer dagegen sprach sich für den Store aus: „Das ist freie Wirtschaft.“ Volker Wohnig von der Linksfraktion, auch Befürworter der Ansiedlung, wies darauf hin, dass es sich nur um eine Betriebsverlagerung von der Lessingstraße an die Bremer Straße handele. Detlef Roß begründete für die SPD die Ablehnung der Verwaltungsvorlage mit einer erforderlichen Überarbeitung des in die Jahre gekommenen Einzelhandelskonzepts. Dies soll in der nächsten Ausschusssitzung thematisiert werden.

Fachbereichsleiter Fritz Brünjes wies auf die Konsequenzen der Ablehnung der von seiner Abteilung ausgearbeiteten Verwaltungsvorlage hin. „Das hat zur Folge, dass wir dem Projekt grundsätzlich zustimmen müssen, und Sie müssen sich auch noch im Rat damit befassen.“

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.