Delmenhorst Die Förderung von Bildung und Gesundheit, von Kultur und Sport – die Delmenhorster Bürgerstiftung hat diese und viele weitere Zwecke. Und diese konnten bereits durch zahlreichen Projekte in die Tat umgesetzt werden. Seien es die Schulpatenschaften für Schulanfänger aus sozial schwachen Familien, die Buchprojekte „Kinder schreiben für Kinder“ oder das Generationenprojekt „Auf den Spuren der alten Grafen“: Der Leitspruch „miteinander – füreinander“ wurde in den vergangenen zehn Jahren durch viele Aktionen realisiert. Vereine, Verbände und Schulen wurden dabei bereits unterstützt.

Am 8. November 2004 fing alles an: In der Turbinenhalle auf der Nordwolle wurde die Delmenhorster Bürgerstiftung ins Leben gerufen. 50 Bürgerinnen und Bürger gehörten damals zu den Gründungsmitgliedern. Mindestens 1000 Euro gab jeder von ihnen. Gemeinsam brachten sie es somit auf ein Gründungskapital von mehr als 80 000 Euro. Dabei war es ein Mann, der als Hauptredner beim Gründungsakt von der Idee einer Bürgerstiftung überzeugen konnte: Prof. Dr. Christian Pfeiffer, Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts in Hannover, der vor allem durch seine motivierenden Worte für die hohe Summe sorgte. Mittlerweile konnte das Stiftungskapital auf stolze 115 000 Euro wachsen.

Auch die Mitglieder der Gremien, des Stiftungsvorstandes und -rates, wechselten durch die Neuwahlen. Das Ziel ist jedoch gleich geblieben: Die Delmenhorster Bürgerstiftung möchte vorhandene Projekte weiterführen, neue Projekte auflegen und bestehende Projekte anderer Organisationen unterstützen. Und auch eine Aufgabe ist gleich geblieben: Spenden, Fördermittel und Zustiftungen müssen eingeworben werden, um weiterhin Projekte realisieren zu können. Für die Delmenhorster Bürgerstiftung gilt: Ehrenamtliches Engagement soll nicht nur der Gemeinschaft helfen, sondern auch Spaß machen.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.