Delmenhorst Premiere und Jahresabschluss zugleich – in der Graftherme haben sich erstmals nach der Fusion des Delmenhorster Schwimmvereins (DSV 05) und des Schwimm-Club Delmenhorst die Schwimmer untereinander gemessen. In insgesamt vier Kategorien mit drei beziehungsweise vier Disziplinen ging es vom Startblock ins kühle Nass.

Dreimal traten jeweils die Jungen und Mädchen ab Jahrgang 2009 und jünger im Wettkampf an. Sie schammen auf Zeit jeweils 25 Meter Rücken, Freistil und Brust, am Ende wurden alle drei Zeiten addiert. Am schnellsten schafften die drei Strecken Taje Kölling bei den Mädchen und Maxim Scharf bei den Jungen. Die nächste Altersklasse 2007/2008 entschieden mit der zusätzlichen Disziplin 25 Meter Schmetterling Lea Sophie Bachler und Julian Dzhumelia für sich.

In der Jugend D wurde die Distanz aller vier Kategorien auf 50 Meter erhöht. Hier wurden Alexa Blum und Lucas Franz die neuen Vereinsmeister. Im Duell der offenen Jahrgänge erwies sich Tatjana Barke als besonders schnell, sie hatte am Ende vier Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte Mara Anders und die nur einen Wimpernschlag langsamere Fiona Behnke. Den Goldrang bei den männlichen Schwimmern belegte Yannik Ziegler vor Maurice Behnke, als drittes schlug Dominik Sartison an den Beckenrand an.

Mit diesem Wettkampf endete das Jahr für den DSV 05.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.