Delmenhorst Noch ist der Winterweg eine ruhige Straße. Aber die Anwohner machen sich Sorgen um ihre Ruhe und Lebensqualität. Grund sind Baumfällarbeiten am Ende der beim Hotel Thomsen von der Bremer Straße in Richtung Bahnlinie abzweigenden Straße. Deswegen hatte die Straßengemeinschaft am Donnerstag kurzfristig Kommunalpolitiker und die örtlichen Medien zu einem Pressetermin eingeladen. Mit dabei: der Unternehmer Olaf Jüttner, Geschäftsführer der im Vermietungs- und Verpachtungsgeschäft tätigen Firma Jula GmbH & Co. KG.

Jüttner plant den Bau eines Garagenhofs an der westlich vom Winterweg gelegenen Asternstraße für große Fahrzeuge wie Wohnmobile, Wohnwagen und Bootstrailer. Mitte 2014 hatte er vom Bahnverein den zwischen Winterweg und Asternstraße gelegenen Grünstreifen entlang der Bahnstrecke erworben. Als es kürzlich losging mit Baumfällungen, schrillten am Winterweg die Alarmglocken: Soll hier eine zweite Zufahrt entstehen?

„Der darf hier keine Straße bauen“, sagte Bauausschuss-Vorsitzender Heinrich-Karl Albers. Ratskollege Henning Suhrkamp forderte Ausgleichsmaßnahmen. Jüttner indes wiegelt ab. Er habe den 25 000 Quadratmeter großen Waldstreifen lediglich gelichtet und herumliegenden Müll entsorgt, weil er das Grundstück weiterverkaufen wolle.

Anwohnerin Christa Reiter tut es im Herzen weh um die bereits gefällten Bäume. Sie hätte es gerne, wenn während der ihr noch verbleibenden Lebensspanne gar nichts weiter passieren würde, sagt die im Rollstuhl sitzende Seniorin, die am Ende der Straße wohnt und das Elend unmittelbar vor Augen hat.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.