Delmenhorst Der Klimawandel und seine Folgen sind in aller Munde. Vor diesem Hintergrund begrüßt das Gymnasium an der Willmsstraße in Delmenhorst in der Vortragsreihe „Begegnungen am Willms“ den renommierten Klimaforscher Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner. Der Co-Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Folgen, Anpassung und Verwundbarkeit“ beim Weltklimarat und Mitautor des Sonderberichtes „1,5°C Erderwärmung“ wird am Montag, 13. Januar, von 9 bis 11 Uhr am Willms einen hochaktuellen Vortrag halten, heißt es.

Dabei wird er auf die Folgen der Erderwärmung und die notwendigen Maßnahmen eingehen. Auch der Abschlussbericht der Weltklimakonferenz in Madrid wird Gegenstand des Vortrags sein. Im Anschluss ist ein Interview mit dem Klimaexperten geplant, das von Schülern moderiert wird. Auch Publikumsfragen können im Anschluss gestellt werden.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Schüler, sondern an die interessierte Öffentlichkeit. Eine Anmeldung ist noch möglich per E-Mail an das Schulsekretariat (willms@ewetel.net).

Prof. Dr. Pörtner ist Meeresbiologe am Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven. Er war bereits an mehreren IPCC-Berichten und Gutachten maßgeblich beteiligt. Sein Appell hinsichtlich der Treibhausgas-Emissionen ist eindringlich. „Nur, wenn es der Welt gelingt, diese Emissionen drastisch zu reduzieren, können die Veränderungen im Rahmen gehalten und wichtige Ökosysteme erhalten werden“, sagte Pörtner im ZDF-Interview zum Sonderbericht des Weltklimarates.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.