Delmenhorst Die Gruppe SPD & Partner und die Grünen-Fraktion im Rat beantragen, das städtische Klimaschutzmanagement über das Jahr 2018 hinaus fortzuführen. Darüber soll unter anderem an diesem Dienstag im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Gewässerschutz beraten werden (Beginn um 17 Uhr im Rathaus, großer Sitzungssaal).

Drei Jahre lang hat Dr. Christian Pade in der Delmenhorster Stadtverwaltung die Stelle des Klimaschutzmanagers innegehabt. Das Land hat die Stelle gefördert. Zwei weitere Jahre wären möglich, wenn dies beantragt würde und der Stelleninhaber nicht wechselt. Allerdings hat Pade zum Jahresende gekündigt.

Im Zuge der Sparbeschlüsse zugunsten der Überführung des Josef-Hospitals in städtische Trägerschaft war entschieden worden, ab dem Jahr 2019 keine Mittel für die Stelle eines Klimaschutzmanagements bereitzustellen. „Diese Situation hat sich nicht verändert“, schreibt die Verwaltung in ihrer – den Antrag ablehnenden – Beschlussvorlage. SPD und Grüne indes sind der Ansicht, dass die begonnene Arbeit fortgesetzt werden müsse. Um beim Klimaschutz erfolgreich zu sein, seien Maßnahmen vor Ort erforderlich, argumentieren sie.

Ein weiterer Punkt der Sitzung ist das vom Fachdienst Stadtgrün und Naturschutz vorgeschlagene Verbot von Feuerwerken auf der Burginsel zur Brut- und Setzzeit, zurückgehend auf eine Anfang März von dem Grünen-Ratsherrn Harald Schneewind gestellte Anfrage zum Feuerwerk, das zum Burginsellauf abgebrannt wird.

Der Fachdienst schlägt vor, ab sofort auf das Feuerwerk zum Burginsellauf zu verzichten und auch alle anderen Feuerwerke, die in die Brut- und Setzzeit fallen, nicht mehr zuzulassen – mit einer einzigen Ausnahme: das traditionelle Feuerwerk am letzten Markttag des Frühjahrs-Kramermarktes.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.