Delmenhorst Das zweite Stück der Spielzeit 2017/18 des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst verspricht gute Laune pur. An diesem Samstag, 14. Oktober, feiert die Bühne Premiere mit der Komödie in vier Akten „Sluderkraam in’t Treppenhuus“ aus der Feder von Jens Exler. Bekannt geworden ist der Schwank durch das Hamburger Ohnsorg-Theater, die Komödie wurde in den Sechziger Jahren mit Henry Vahl als Ewald Brummer und Heidi Kabel als Meta Boldt auch im Fernsehen gezeigt. Beginn ist um 20 Uhr im Kleinen Haus, Max-Planck-Straße 3. Regie führt Gastregisseur Martin Kammer, unterstützt von Dieter Deters.

Die weiteren Aufführungstermine

Nach der Premiere an diesem Samstag, 14. Oktober (Abo 1 und freier Verkauf), folgen noch zehn weitere Vorstellungen am Sonntag, 15. Oktober (freier Verkauf, Beginn 15.30 Uhr), Samstag, 21. Oktober (Abo 4 und freier Verkauf), Freitag, 27. Oktober (Abo 2 und freier Verkauf), Samstag, 28. Oktober (freier Verkauf), Freitag, 3. November (Abo 3 und freier Verkauf), Sonntag, 12. November (freier Verkauf, Beginn 15.30 Uhr), Freitag, 17. November (Abo 6 und freier Verkauf), Samstag, 18. November (freier Verkauf), Donnerstag, 30. November (Abo 5 und Kartoffelfest) und Freitag, 1. Dezember (freier Verkauf)

Beginn der Vorstellungen ist, wenn nicht anders angegeben, jeweils um 20 Uhr im Theater Kleines Haus, Max-Planck-Straße 3

Karten sind zum Preis von 8 bis 12 Euro bei der Konzert- und Theaterdirektion im Theater erhältlich, geöffnet montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr (Telefon   04221/ 16565, E-Mail: konzert-undtheaterdirektion@ gmx.de), bei allen eventim- Vorverkaufstellen und online unter

www.ntd-del.de

Wer kennt sie nicht – die lieben Nachbarn, die einem zu jeder Tages- und Nachtzeit im Treppenhaus begegnen, einen ausfragen und stets den neuesten Klatsch und Tratsch parat haben, wobei sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen. Ein solches Exemplar ist Meta Boldt. Sie „wacht“ gewissermaßen über das Treppenhaus; sie meint es besonders gut mit ihren Mitbewohnern und lässt sich deshalb nichts entgehen.

So bleibt ihr auch nicht lange verborgen, dass Frau Knoop, die Nachbarin in der zweiten Etage, ein Zimmer untervermietet hat, was laut Mietvertrag strengstens verboten ist. Und sogar der pensionierte und ansonsten korrekte Steueroberinspektor a.D. Ewald Brummer lässt – wenn auch nicht besonders erfreut – zu, dass sein Neffe Dieter in seine Kammer einzieht! Die beiden neuen Bewohner bieten natürlich heiß begehrten Anlass für Meta Boldts Beschwerden, Intrigen und Schludereien. Klar, dass es hierbei zu allerhand amüsanten Missverständnissen, Verwechselungen und Streitereien kommt.

Als Darsteller stehen Brigitte Bauer (Witwe Hanne Knoop), Gesa Schierenstedt (Heike Seefeld, Untermieterin bei Frau Knoop), Dirk Wieting (Steuerinspektor a.D. Ewald Brummer), Niklas Müller (Dieter Brummer, Ewalds Neffe), Doris Ostermann (Meta Boldt), Heinrich Caspers (Bernhard Tramsen, Schlachtermeister und Hauswirt) und Horst Mahlstedt (Herr Seefeld, Heikes Vater) auf der Bühne. Souffleuse ist Helga Fleckenstein. Das Bühnenbild wurde entworfen von Timo Brünjes und Monja Schierding.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.