Delmenhorst /Lemwerder /Oldenburg Im Prozess vor dem Oldenburger Landgericht gegen eine 40-jährige Frau aus Lemwerder, die als Buchhalterin bei einem Autohaus in Delmenhorst Firmengelder veruntreute, hat die Staatsanwaltschaft am Montag eine Gefängnisstrafe von viereinhalb Jahren für die Angeklagte gefordert. Außerdem verlangte der Anklagevertreter von der 40-Jährigen die Zurückzahlung der veruntreuten Gelder in Höhe von 211 000 Euro. Am Donnerstag soll das Urteil in dem Verfahren wegen Untreue verkündet werden.

Nach langem Hin und Her räumte die Angeklagte die Vorwürfe ein. Ihr Ehemann habe seinerzeit Geldprobleme gehabt. Deswegen habe sie ihren Delmenhorster Chef fragen wollen, ob er helfen könne. Das aber habe sie sich dann doch nicht getraut, so die Angeklagte. Stattdessen nahm sie dann eigenmächtig das Geld an sich. In mindestens 13 Fällen nahm die Angeklagte insgesamt mehr als 200 000 Euro aus der Kasse oder transferierte das Geld direkt auf ihr Konto.

Die Angeklagte lebte auf großem Fuß: Sie gönnte sich teure Reisen nach Amerika und Handtaschen im Wert von bis zu 6000 Euro. Als das Delmenhorster Autohaus kurz vor der Pleite stand, flogen die Machenschaften der Angeklagten auf. Der Chef der Firma hatte ihr voll vertraut. Die Angeklagte indes missbrauchte dieses Vertrauen. Ob denn teure Reisen und Handtaschen für 6000 Euro es wert seien, dafür ins Gefängnis zu gehen, wollte der Vorsitzende Richter Horst Kießler am Montag von der Angeklagten wissen. Diese verglich das Geschehen dann mit einem Alkoholiker: Nehme ein Alkoholabhängiger einen Schluck aus der Flasche, nehme er auch noch einen zweiten, einen dritten und so weiter.

Ursprünglich saß auch der Vater der 40-Jährigen mit auf der Anklagebank. Er soll jedoch nur an einem getürkten Autokauf beteiligt gewesen sein. Sein Verfahren wurde gegen eine Geldauflage eingestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.