Delmenhorst Delmenhorst steht am kommenden Sonntag, 13. Oktober, wieder ganz im Zeichen der tollen Knolle. Vom Kartoffelschälwettbewerb und Kartoffeldruck bis hin zu zahlreichen Leckereien wird den Besuchern beim Kartoffelfest einiges geboten.

Der Kartoffelhof Moorschlatt aus Ganderkesee wird mit etwa zwölf verschiedenen Sorten vertreten sein. „Wir versuchen eigentlich, immer etwas andere Sorten dabei zu haben“, erklärt Heiko Moorschlatt. Somit bietet der Hof neben mehligen und festkochenden auch rot- und blaufleischige Kartoffeln an. „Wir bieten alles aus eigenem Anbau an“, sagt Moorschlatt. Besucher können sich zudem beraten lassen, welche Kartoffeln sich für welches Gericht am besten eignen.

Neben der beliebten Knolle steht auch die Handwerkskunst wieder im Fokus. Die Glasbläserin Astrid Wiesner zeigt ihr Können und auch die Drechsler Claus Dieter Pohler und Sebastian Feierabend führen ihre Arbeit in Delmenhorst vor.

Der Künstler Bruno Gerdes will die Besucher mit seiner Kettensäge begeistern. Seit 20 Jahren widmet er sich der Kettensägenkunst und verwandelt Baumstämme in imposante Figuren mit verschiedenen Motiven. Ein Adler, eine Eule oder einen Hund: Für Gerdes ist keine Anfrage zu kompliziert – solange der Stamm groß genug ist. Somit hat er erst vor kurzem ein lebensgroßes Alpaka mit der Kettensäge angefertigt. Der Stamm für diese Figur hatte einen Durchmesser von 2,40 Meter, erklärt der Künstler. 30 bis 35 Arbeitsstunden steckte er in die Figur.

Zur Kettensägenkunst ist Gerdes eher durch Zufall gekommen. Bei einem Besuch in Holland sah er einen Künstler, der Holz mit seiner Kettensäge bearbeitete. „Dann bin ich da auch einfach mal mit angefangen“, sagt er. Schnell verkaufte er seine erste Figur. Und heute kann er davon leben.

In Delmenhorst präsentiert Gerdes verschiedene Figuren und zeigt seine Arbeit direkt vor Ort. Bis auf kurze Pausen will er beim Kartoffelfest fast den ganzen Tag mit seiner Kettensäge Stämme bearbeiten. Besucher können ihre Wünsche direkt an Gerdes richten. „Ob ich es dann vor Ort fertigstellen kann, ist eine andere Frage.“ Zu finden ist der Stand des Künstlers aus Bokel (Landkreis Cuxhaven) auf dem Wallplatz.  Zum 28. Delmenhorster Kartoffelfest lädt am Sonntag von 11 bis 18 Uhr die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft ein. Die gesamte Innenstadt steht im Zeichen der Kartoffel. Über 90 Aussteller, wie Caterer, Handwerker und Kunsthandwerker mit Infoständen sind in Delmenhorst vertreten. Auf drei Bühnen und einer Freifläche wird Live-Musik geboten. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte im gesamten Stadtgebiet geöffnet. Auch der Wasserturm wird von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Anna-Lena Sachs Redakteurin / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.