Delmenhorst /Göttingen 219 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 haben sich am Wochenende zur niedersächsischen Landesrunde der Mathematik-Olympiade zum geistigen Spitzensport im Mathematischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen getroffen. Darunter war auch der Delmenhorster Linus Jonte Gronau von der Grundschule Deichhorst, der mit dem zweiten Platz in seiner Altersklasse sehr erfolgreich war.

In zwei vierstündigen Klausuren konnten die Schüler zeigen, was an logischem Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativem Umgang mit mathematischen Methoden in ihnen steckt. Sie hatten sich zuvor gegen 8000 andere Teilnehmer durchgesetzt. Neben Gronaus Mathematik-Talent zahlte sich die stetige Arbeit in der AG „Mathematik für Wettbewerbe“ am Willms-Gymnasium aus. Dort beschäftigt er sich bereits seit zwei Jahren Knobelaufgaben, Strategien und Logik. Im Sommer möchte er ans Willms wechseln.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.