Delmenhorst Zahlreiche Übernachtungsangebote in Delmenhorst: Die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg), Hoteliers und Anbieter von Pensionen und Ferienwohnungen haben die Neuauflage des Delmenhorster Gastgeberverzeichnisses vorgestellt. Seit 2007 gibt es das Delmenhorster Gastgeberverzeichnis. Alle zwei bis zweieinhalb Jahre wird es neu aufgelegt und angepasst. Im Herbst 2018 ist nun die neueste Auflage mit 5000 Exemplaren gedruckt worden, die unter dem Titel „Delmenhorst als Gastgeber“ veröffentlicht wurde.

Delmenhorster und auswärtige Gäste der Stadt finden auf 18 Seiten Informationen zu 15 Hotels, Pensionen, Apartments und Ferienwohnungen. Darüber hinaus listet das Gastgeberverzeichnis die wichtigsten Adressen auf und informiert über die Großveranstaltungen in der Stadt. Eine Liste mit „10 Dingen, die ich in Delmenhorst erleben will“ gibt Anregungen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Alle Gastgeber haben zudem Einträge auf der Website der dwfg.

„Die Gäste, die in Delmenhorst übernachten, sind zum allergrößten Teil Geschäftsleute oder Arbeitnehmer, die vorübergehend in der Region arbeiten“, sagt Albert Goldenstedt, Inhaber des gleichnamigen Hotels an der Urselstraße. „Unter der Woche sind das nahezu 100 Prozent, am Wochenende mischen sich auch Gäste darunter, die Familienfeiern oder Freunde in Delmenhorst besuchen“, fügt Goldenstedt-Geschäftsführerin Cindy Gamage an.

Ähnliche Erfahrungen hat auch Karla Drawin, Betreiberin der Pension Kawa, gemacht. Sie beherbergt ihre Gäste meist über einen längeren Zeitraum. Zu ihnen zählen beispielsweise Lokführer, die sich im Zweiwochen-Rhythmus abwechseln oder in der Region tätige Schornsteinfeger. „So gut ausgebucht wie zur Zeit war ich noch nie“ sagt sie erfreut. Insgesamt sechs Zimmer bietet sie an der Berliner Straße an.

Touristen bleiben nur selten über mehrere Tage in der Delmestadt. „Bei reisenden Menschen sind es häufig Skandinavier. Die machen bei uns entweder ihren ersten Stopp auf dem Festland, wenn sie Richtung Süden reisen, oder ihren letzten Stopp, wenn sie wieder nach Hause fahren“, sagt Goldenstedt. Ansonsten ziehe Delmenhorst eher Tagestouristen an, die zum Beispiel einen Tag in der Grafttherme verbringen oder sich Sehenswürdigkeiten wie das Nordwollegelände oder die Graftanlagen anschauen. Man profitiere jedoch von der Nähe zu Bremen. „Wenn Touristen bei uns übernachten, steht bei ihnen meist Bremen als Besuch auf der Liste“, sagt Goldenstedt. Auch Großveranstaltungen wie Messen in Bremen wirken sich auf die Buchungsanfragen in dem Delmenhorster Hotel aus.

Das Gastgeberverzeichnis liegt aus an der Touristinfo, bei der Delbus, bei allen aufgeführten Gastgebern sowie bei diversen öffentlichen Stellen in der Region.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.