Chefarzt spricht über Gelenke

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Delmenhorst Ob Knie oder Hüfte – ein künstliches Gelenk kann dazu beitragen, die eigene Mobilität zu erhalten oder sogar wieder zurückzuerlangen. Wann ist ein solcher Eingriff sinnvoll? Und was muss man tun, um möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Dr. Markus Philipp, Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie am Josef-Hospital Delmenhorst am Donnerstag, 13. September, im Rahmen der neuen Patientenvortragsreihe des Josef-Hospitals. Er stellt die verschiedenen Behandlungsmethoden vor, möchte Ängste abbauen und Perspektiven aufzeigen. Im Anschluss steht der Experte für weitere Fragen rund um das Thema Gelenkersatz zur Verfügung.

Die kostenlose Vortragsreihe „Gesund in Delmenhorst“ findet jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 18 bis 19 Uhr im Besucher-Café (Café Dia) am Josef-Hospital Delmenhorst statt. Es gibt kostenlose Brezeln und Getränke. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren