Delmenhorst /Bayerisch Eisenstein Von der Deutschen Meisterschaft im Sommerbiathlon im idyllischen Bayerisch Eisenstein die Deutsche Meisterschaft ist der SSV Adelheide zurückgekehrt. Aus Platzierungen auf den vorderen Plätzen wurde es für die sechs Starter bei hitzigen Temperaturen zwar nichts, dennoch waren die Aktiven mit ihrem Abschneiden unter der deutschen Biathlon-Elite zufrieden. Am erfolgreichsten war die Staffel mit Petra Witte sowie Elena und Anika Ruge in der Disziplin Kleinkaliber.

Erstmals nach 18 Jahren hatten sich zwei Teilnehmer des SSV für den Wettkampf mit dem Kleinkaliber qualifiziert. Janko Siegert und Bastian Günnemann belegten die Plätze 12 und 16. Beim Wettbewerb mit dem Luftgewehr erreichte Petra Witte den elften und Friedhelm Springmann den 18. Rang.

Am zweiten Wettbewerbstag wurden die Sieger im Massenstart ermittelt. Für den SSV ging Petra Witte an den Start und wiederholte ihre Platzierung vom Vortag mit Rang elf. Lediglich Schwierigkeiten beim Schießen versperrten ihr ein besseres Ergebnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch am dritten Wettkampftag startete Witte wieder – diesmal in der Staffel mit Elena und Anika Ruge in der Disziplin mit dem Kleinkaliber. Der siebte Platz war die Belohnung für die vielen Trainingsstunden in den vergangenen Wochen. Bei dem Staffelwettkampf mit dem Luftgewehr pausierte Elena Ruge und wurde von einer Starterin des TSV Imsum ersetzt. Das neu zusammengestellte Trio belegte Rang 14. Auch die Männer wollten sich den Staffellauf nicht nehmen lassen. Janko Siegert und Bastian Günnemann ergänzten ihr Team mit Thorsten Schwalm vom BSV Bösel und landeten auf dem 13. Platz.

 Beim Sommerbiathlon handelt es sich um eine Mischung aus Sportschießen und Crosslauf. Dabei werden die Waffen (Luft- beziehungsweise Kleinkalibergewehr) nicht mitgetragen, sondern verbleiben während des Laufes stets am Schießstand. Der Sommerbiathlon wird wetterunabhängig von April bis Oktober betrieben.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.