Delmenhorst Beachtliche 3,3 Tonnen Müll haben insgesamt 765 aktive Helfer bei der diesjährigen Aufräumaktion „Delmenhorst ...putzt sich heraus!“ gesammelt. Für diesen Einsatz spendet die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) je Teilnehmer zwei Euro an die Delmenhorster Tafel sowie an das Integrationslotsenteam Delmenhorst und Umgebung – und rundet diesen Betrag auf 1600 Euro insgesamt auf. Ferner werden am Dienstag, 10. April, um 14 Uhr Freikarten für die Graft­therme sowie ein Gutschein in Höhe von 100 Euro verlost. Die Freikarten werden von der Stadtwerkegruppe gestiftet, den Gutschein stellt die Stadtverwaltung zur Verfügung. An der Verlosung nehmen alle 765 Helfer teil.

„Auch wenn aufgrund der herrschenden Grippewelle doch einige angemeldeten Teilnehmer nicht mithelfen konnten, war der stadtweite Aufräumtag auch in diesem Jahr wieder rundherum eine gelungene und erfolgreiche Aktion“, sagt Jürgen Müller-Schönborn, zuständiger Fachdienstleiter Umwelt. „Die meisten Gruppen konnten am Mittwoch und Samstag in ihren Einsatzgebieten angetroffen werden. Die Stimmung war ausnahmslos sehr gut bis hervorragend und auch die Organisation und Ausstattung der Teilnehmer hat bis auf eine kleine Ausnahme wieder gut geklappt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.