Delmenhorst Musik ohne Instrumente macht das A-cappella-Trio „Muttis Kinder“ unter dem Titel „Das epische Programm“ am Donnerstag, 22. März, in der Delmenhorster Markthalle. Die Berliner Künstler Claudia Graue, Marcus Melzwig und Christopher Nell nehmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalisch-unartige Reise – von Sophie Hunger über Pharrell Williams bis hin zu Billy Idol und „Bibi & Tina“. Beginn ist um 20 Uhr.

Seit 16 Jahren machen „Muttis Kinder“ oralen Sound de luxe. Sie imitieren Instrumente und Klangeffekte nicht nur auf das Erstaunlichste und wechseln Lead- und Background-Gesang virtuos ab. Sondern die drei, die sich während des Schauspielstudiums kennenlernten, bringen auch jeden einzelnen Song wie eine packende Geschichte auf die Bühne.

Durch die nonverbale Kommunikation, die sich zwischen den drei Stimmakrobaten entspinnt, fügt das Trio der Musik eine unerwartete Ebene hinzu und vereint Humor und Improvisation mit Leidenschaft und Perfektion. Damit treffen „Muttis Kinder“ zielsicher in Herz und Ohr.

Eintrittskarten sind zum Preis von 20 Euro, ermäßigt 18 Euro, im Kulturbüro der Stadt Delmenhorst im Erdgeschoss des Rathauses, unter Telefon   04221/99-2464 oder per E-Mail an kulturbuero@delmenhorst.de erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.