Delmenhorst Das Breite Bündnis gegen Rechts will der für diesen Sonntag von 14 bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz stattfindenden, bei der Stadt angemeldeten Versammlung nicht tatenlos zusehen. Wie berichtet, hatten Unbekannte per Flugblatt sowie im Internet „besorgte Bürger“ unter dem Titel „Delmenhorst wach’ auf“ zu einem Treffen aufgerufen, um gemeinsam die „Angst um eure Frauen, um eure Kinder, um eure Kultur und Religion“ zu teilen.

„Für das Breite Bündnis gegen Rechts ist bereits aufgrund der Wortwahl des Flugblattes zu befürchten, dass hier ganz rechts stehende, antidemokratische und fremdenfeindliche Kräfte unter dem Deckmantel ,der Besorgnis‘ versuchen, Gleichgesinnte für demokratieschädliche Aktivitäten zu motivieren“, schreibt Bündnissprecher Hartmut Nordbruch in einer Pressemitteilung. Daher rufe das Bündnis alle seine Partner und „alle demokratisch gesinnten Bürger“ auf, an der Versammlung teilzunehmen und Flagge zu zeigen für Toleranz und Völkerverständigung. Nordbruch: „Alte und neue Nazis haben keinen Platz in unserer Stadt.“

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.