+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Evakuierung im Stadtteil Friedrich-August-Hütte
Bauarbeiter finden Handgranate in Nordenham

Delmenhorst „Ich setz mir eine rosarote Brille auf – und seh die Welt in rosarotem Licht“ – Diese Zeilen stammen aus einem Schlager der 1920er Jahre. Der Entertainer Robert Kreis hob dieses Werk aus seinem unerschöpflichen Fundus und nahm es zum Anlass für sein neues Soloprogramm „Rosige Zeiten“. Damit feiert er sein 30-jähriges Bühnenjubiläum in Deutschland und gastiert am kommenden Sonntag, 26. März, um 20 Uhr im Theater Kleines Haus in Delmenhorst, Max-Planck-Straße 3.

Die feste Parole von Robert Kreis lautet „Lieber Klasse statt Masse“. So lässt er große Kleinkünstler der Weimarer Zeit wie Otto Reutter, Paul O’Montis, Hermann Abendroth, Otto Walburg, Engelbert Milde und viele andere im Rampenlicht von heute glänzen und zeigt, dass die Texte von damals ihrer Zeit weit voraus waren, verspricht das Programm.

Die Parallelen zwischen den Goldenen Zwanzigern und Heute seien beängstigend aktuell: die Weltkrise damals - die Eurokrise heute, die Geldentwertung damals – der Schuldenberg heute, der Anflug der Pleitegeier über Europa und Amerika – damals wie heute, die große Kluft zwischen Arm und Reich. Dann noch der Mittelstand, der sich heimlich von der Wirtschaft verabschiedet. „Ja, wir leben wahrlich nicht in rosigen Zeiten, denn die Dornen der Rosen stechen uns alle mehr und mehr.“

Aber Robert Kreis hat ein Rezept parat: Humor ist jetzt der einzige Knopf, der verhindert, dass allen der Kragen platzt. Niemand kann mit mehr Biss, Ironie und Esprit fulminant durch die rosige Dornenhecke führen als er. Mit seinem unverwechselbaren theatralen und musikalischen Können verabreicht er seinem Publikum die nötige Spritze Optimismus.

Das Schwert des Damokles über den Köpfen verwandelt er in einen Zauberstab, nimmt der Gesellschaft die rosarote Brille von der Nase und lässt mit einem Augenzwinkern auf einem Misthaufen Rosen erblühen, so die Vorschau weiter.

Es sind noch genügend Karten zu € je 24 Euro vorhanden. Informationen unter Telefon 04221/165 65 während der Öffnungszeiten der Theaterdirektion von montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie 15 bis 17 Uhr und an der Abendkasse ab 19 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.